Hannah Lenz



Kontakt



Vita

  • Jahrgang 1959

  • Als Einzelkind in einer Grenzstadt Ostdeutschlands aufgewachsen.

    Durch die Eltern frühe Heranführung an eine umfangreiche Literatur (u.a. griechisch/römische Mythologie) und an archäologische Ausgrabungen.

    Hannah Lenz ist Mutter von fünf Kindern und lebt in Schwerin.

  • Berufe

  • Laborantin, Logopädin, Stimmtrainerin, Referentin, Autorin, Lyrikerin.
    Nach vielen Jahren der Heilarbeit und der zusätzlichen Beschäftigung mit den Geisteswissenschaften (u.a. Archäologie und Philosophie) fand Hannah Lenz ihre Hauptintention im Schreiben von Texten, Lyrik, Prosa und der Entwicklung ihrer eigenen "Wort-Medizin".

  • Projekte

  • "Lo geht den Weg zu den Hügeln", ein Jugend-Roman, in der späten Jungsteinzeit spielend

    "Wort-Medizin", ein Meditations- und Übungsanleitungsbuch aus logopädischer Sicht mit u.a. vergnüglichen lingual-linguistischen Wortspielen

    "Drei Nornen", Lyrik-Installation auf drei überlebensgroßen Frauenfiguren ( weiß-rot-schwarze Baukeramik) von Dörte Michaelis 2005, Marktplatz Neukloster

    "Luisa hilft Opa Willi", Kinderbuchprojekt (Illustrationen von Prof. Ziegenhals, Wismar)
    2012 im Selbstverlag erschienen, erhältlich im Wismarer Buchhandel

    "Arbeitswoche Matriarchatsforschung 1997", Broschüre, finanziert von der Gleichstellungsbeauftragten Mecklenburg-Vorpommerns

    2010 Aufnahme eines ihrer Gedichte durch die Brentano-Gesellschaft in die Frankfurter Bibliothek

    Erstveröffentlichung Lyrikband "Wunschgebot"
    April 2011, Strandläufer-Verlag, Stralsund


    2015 Veröffentlichung der Kurzgeschichte "Instrumentalisierung" im Wieden-Verlag


    Noch nicht veröffentlichte Arbeiten:

    "Vera und der Drache" Stralsund-Krimi
    (z.T. im Mittelalter spielend/Beginen)
    "Licht-Garten", ein lyrisches Spektakel
    Kurzgeschichten

    Lyrik-Lesungen u.a. in Schwerin, Stralsund, Rostock, Ahrenshoop, Neukloster, Lüneburg und Fischerhude.

    Seit 2013 Teilnahme an der Veranstaltung
    "Lesegärten" an jedem letzten Sonntag im
    August von 15.00 - 18.00 Uhr
    in den Innenstadtgärten Wismars.


    Im September 2014 Premiere des Lyrik-Projektes "Meine großen Brüder" im KULTURHAUS MESTLIN / KUNST HEUTE zum Tag der zeitgenössischen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern.

    Im Oktober 2015 Premiere des Lyrik-Projektes
    "Die Zeit lüpft ihren Rocksaum" im Schleswig-Holstein Haus, Schwerin. Lyrische Texte und jazzige Improvisationen aus der Zwischen-Sphäre.
    Saxophon und Elektronik: Herbert Weisrock














"Drei Nornen", Lyrik-Installation
Marktplatz Neukloster





"Luisa hilft Opa Willi"
Lesung mit Kindern im Zeughaus Wismar





Zurück